Günstiger Urlaub durch Reisegutschein & Reiseblog

Veröffentlicht am: 25. Oktober 2016
Ich betreibe seit etwas mehr als einem Jahr den Reiseblog fortgefahren.tv, und arbeite als mobiler Reiseberater. Dabei suche ich für meine Kunden nach passenden Hotels, Flügen und Transfers und suche dann auch noch nach einem eventuell passenden Reisegutschein. (Selbstverständlich vorab erst einmal hier auf dem Gutscheinblog.)
Für meine Kunden bedeutet das ganz entspannte Reisevorbereitungen. Sie küssen sich nicht im Internet nach Flugzeiten, Schnäppchen und Sonstigem umschauen. Das erledige ich für sie.
Was ich den Urlaubern aber immer gerne empfehle: Lest einen Reiseblog, wenn ihr in ein fremdes Land fahrt. Lasst euch von den Reiseerlebnissen der Reiseblogger inspirieren. Holt euch Tipps, wie ihr vom Flughafen am Besten in die Innenstadt kommt. (Grade hier gibt es unglaubliche Unterschiede. Man kann schnell und überteuert, oder etwas gemütlicher, dafür aber für nicht einmal ein Viertel der Kosten in einer Stadt landen.) Grade wir Reiseblogger kennen uns da mit am besten aus. Denn wir reisen in der Regel immer mit „schmalem Budget“.
zu fuss an der themse unterwegs

Reiseblgger machen anders Urlaub


Unter meinen Kollegen gibt es natürlich auch sehr viele, die einfach nur Urlaub machen. Und auf ihrem Reiseblog dann darüber berichten. Das sind teilweise sehr schöne und anschauliche Artikel, die euch schon einmal einen ersten Eindruck vom Reiseziel vermitteln werden.
Für fast jedes Land dieser Erde, für fast jede Region, fast jedes Reiseziel findet ihr spezialisierte Reiseblogs. Ich würde euch aber fast abraten, gleich dort zu lesen. Außer natürlich, ihr habt ganz konkrete Fragen. Die spezialisierten Blogs sind meist so tief drin im Reiseziel, daß ihr möglicherweise vor Ort dann schon zu viel wisst. Wo bleibt da der Spaß? 🙂

Wir Reiseblogger sind aber auch häufig ganz anders als „ihr Touristen“ unterwegs. Vorab gut durchgeplant, vor Ort konzentriert, beobachtend und trotzdem mit Leichtigkeit unterwegs. Die Kamera immer dabei, im Kopf schon die ersten Notizen machend. So bin nicht nur ich in fremden Städten unterwegs.
Abend im Hotel oder Hostel werden dann die ersten Notizen ins Notebook getippt. Damit die Eindrücke nicht verblassen, bevor wir den Artikel fertigstellen können.
auf dem wiener prater
Wieder zuhause sitzen wir meist noch ein paar Tage über den Zeilen. Den Zeilen, die euch die Stadt näherbringen sollen. Oder die euch überhaupt erst auf die Idee bringen sollen, unbedingt dorthin zu wollen.
Auch das können wir für euch tun.
Inspirationen bieten, Reisesehnsucht wecken.
Deswegen noch ein kleiner Tipp: Selbst wenn ihr grade keinen Urlaub plant: Kommt bei uns vorbei. Lest ein Weilchen auf unseren Reiseblogs und lasst euch mitnehmen auf eine Reise in die Ferne. Oder einfach nur in die Region bei euch um die Ecke. Ihr glaubt gar nicht, wie schön es da sein kann!